Case Study QVC

One-to-One-Kommunikation für mehr Kundenbindung und höheren Umsatz
mehr

One-to-One-Kommunikation für mehr Kundenbindung und höheren Umsatz

Die Herausforderung

Bisher produzierte QVC ihre Direct Mailings mit vielen unterschiedlichen Versionen im Offsetdruck und damit mit aufwendigem und kostenintensivem Plattenwechsel. Insbesondere der interne manuelle Aufwand bei der Auswahl geeigneter Produkte war nicht mehr zeitgemäß. Deshalb suchte QVC nun einen Partner, der den Weg vom produktzentrierten Marketing hin zum kundenzentrierten Marketing begleitet und umsetzt. Die Kunden sollten hochindividualisierte Kaufanstöße erhalten, die aus der Kaufhistorie heraus analysiert werden. Durch die individuelle und emotionale Kundenansprache soll die Kundenzufriedenheit erhöht und der Umsatz gesteigert werden.

 

Die Lösung

Mit dem erfahrenen Dialogmarketing Spezialisten Paragon Customer Communications hat QVC ein hochindividualisiertes Next-Best-Offer-Mailing gestartet. Dieses Mailing wird teils als Maxipostkarte und teils als Selfmailer produziert, um den Erfolg der jeweiligen Form zu testen. 
Die Daten für die One-to-One-Printkampagne liefert das CRM-System von QVC. Aus dem bisherigen Kaufverhalten der Kunden werden relevante Angebote (Next-Best-Offer) analysiert, die eine hohe Kaufwahrscheinlichkeit versprechen. Ebenso werden für die Visualisierung der Postkarten passende Moodboards erstellt, die die unterschiedlichsten Themen darstellen, wie z. B. Beauty, Fashion, Home, Kitchen usw. Die einzelnen Adressdaten von QVC beinhalten das jeweilige Design (Mood) und die individuellen Produktbilder mit einem direkten Link zum Webshop. Hierbei greift Paragon über einen automatisierten Prozess auf bis zu 50.000 Artikel in der QVC Bilddatenbank zu. Diese werden dann nach Druckqualität und -größe geprüft, ggf. angepasst bzw. Fehler ausgesteuert. 
Um unnötige Kosten in Produktion und Porto zu sparen, nutzt QVC den umfangreichen Adress-Service von Paragon. Dabei werden die Adressen innerhalb des automatisierten Produktionsprozesses mit den Datenbanken von POSTADRESS in Bezug auf Umzüge, Verstorbene oder Unzustellbare abgeglichen und bereinigt. Die Selfmailer und die Maxipostkarten werden anschließend im Rollendigitaldruck produziert.
 
 

Das Ergebnis

Das auf die Kunden zugeschnittene Produktangebot erreichte eine signifikante Steigerung des Responses und Umsatzes. Deshalb plante QVC im nächsten Schritt auch das Welcome-Mailing mit individuell passenden Angeboten zu versehen.
Durch die Paragon Adress-Services werden Produktions-und Portokosten für als unzustellbar erkannte Sendungen vermieden. Die Ergebnisse aus der Adressbereinigung können optional in das CRM-System von QVC zurückgespielt werden.
 

Die Vorteile

  • Gesteigerte Aufmerksamkeit und höherer Response durch relevante Angebote
  • Hoher Individualisierungsgrad durch automatisierte Datenaufbereitung und Einsatz von Rollendigitaldruck
  • Adressabgleich mit Umzugs- bzw. Sterbe-Datenbanken spart Produktionskosten und Porto