Charta der Vielfalt

Paragon unterzeichnet die Charta der Vielfalt – eine Initiative zur Förderung von Diversity und Wertschätzung in der Arbeitswelt.

mehr

Paragon Customer Communications unterzeichnet Charta der Vielfalt

 

Korschenbroich, 14. Juli 2022 – Paragon Customer Communications DACH & CEE (Paragon), ein führender Anbieter von Lösungen für innovative Kunden- und Mitarbeiterkommunikation, hat die Charta der Vielfalt unterzeichnet. Damit setzt das Unternehmen ein Zeichen für Toleranz und Wertschätzung von Vielfalt in der Arbeitswelt.

Die Charta der Vielfalt ist eine Arbeitgebendeninitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen. Sie ist gegen die Diskriminierung von Menschen auf Grund von Alter, ethnischer Herkunft und Nationalität, Geschlecht oder geschlechtlicher Identität, der sexuellen Orientierung, körperlicher und geistiger Fähigkeiten, der Religion und der Weltanschauung oder der sozialen Herkunft.

„Die Charta der Vielfalt steht im Einklang mit unserem Selbstverständnis und unserem Anspruch an nachhaltiges Handeln“, sagt Andreas Keck, Director Sales Document Output und Head of Sustainability bei Paragon Customer Communications. Paragon arbeitet nach dem Drei-Säulen-Modell der Nachhaltigkeit „Soziales, Ökologie und Ökonomie“. „Wir verstehen Vielfalt als Teil der Nachhaltigkeit und leben diese bewusst angenommene Verantwortung für Mensch, Umwelt und Gesellschaft. Auch schon vor Unterzeichnung der Initiative haben wir Vielfalt in den Mittelpunkt gestellt und allen Kolleg*innen die gleiche Perspektive geboten.“

Für die Förderung von Diversität und Inklusion hat Paragon ein Team aufgestellt, das Maßnahmen erarbeitet und bei der täglichen Umsetzung unterstützt. Dazu zählt das Ausbildungsprogramm für Geflüchtete: Im eigenen Unternehmen aber auch in Kooperation mit Agenturen bietet Paragon geflüchteten Menschen die Möglichkeit einer Ausbildung. Am Standort in Schwandorf hat Paragon als erstes Unternehmen in dem Landkreis zehn Flüchtlinge eingestellt. In Korschenbroich wurden drei Geflüchtete, die direkt in das Unternehmen einsteigen konnten, zu wertvollen Kolleg*innen. Durch die gute Arbeitsleistung, eine interne Weiterbildung und die erfolgreiche Integration gelang auch der Aufstieg im Beruf.

Dies ist nur ein Beispiel für gelebte Inklusion und Chancengleichheit. Paragon unterstützt etwa den Verein equality Oberpfalz e.V., der im Juni den ersten Christopher Street Day Nordoberpfalz organisiert hat, und bei dem auch Mathias Gleixner, Beauftragter für Diversity & Inclusion, mitgelaufen ist. Er betont: „Wir zeigen Flagge, um Vielfalt mehr Raum zu geben. Dies zeigt sich bei unserer täglichen Arbeit und darüber hinaus in vielen kleinen und großen Aktivitäten. Jüngst haben wir von Paragon das Unternehmen Varius beauftragt, eine Schreinerei, die über 700 Menschen mit Behinderung beschäftigt. Sie bauen Bienenhotels für die Paragon-Standorte in Deutschland und Tschechien.“

Für mehr Gleichberechtigung steht auch der Aktionstag „Girls‘ Day“ in Schwandorf. Jedes Jahr lädt Paragon Mädchen dazu ein, praxis-orientiert vor Ort mehr über Ausbildungsberufe zu erfahren, die bisher als Männer-dominiert gelten.

Stefan Kiefer, Geschäftsführer des Charta der Vielfalt e.V., sagt: „Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt zeigen die Unterzeichner-Organisationen klar, dass sie Vielfalt in der Arbeitswelt anerkennen und so den Weg für innovative Lösungen und produktivere Ansätze fördern.“

Paragon hat für seine Bemühungen rund um das Thema Nachhaltigkeit sogar eine Auszeichnung erhalten: Nachdem der Anbieter von Nachhaltigkeitsratings, EcoVadis, das Unternehmen im Bereich Corporate Social Responsibility beurteilte, verlieh er Paragon eine Silbermedaille. Daneben bescheinigen auch zahlreiche Zertifikate unabhängiger Prüfstellen den Unternehmensstandard. Das alles spricht für eines: den hohen Stellenwert des Themas Nachhaltigkeit bei Paragon.

Im April 2022 veröffentlichte Paragon erstmalig einen Nachhaltigkeitsbericht nach dem Standard der Global Reporting Initiative für das vergangene Geschäftsjahr. Dieser wird neben dem Geschäftsbericht zukünftig ein wesentlicher Bestandteil der Informationspolitik von Paragon sein und trägt so zur Transparenz des Unternehmens bei.

Mittlerweile haben rund 4.700 Konzerne, Betriebe, öffentliche Institutionen, Vereine, Stiftungen und Verbände die Charta der Vielfalt unterzeichnet. Paragon ist stolz darauf, mit ihnen zusammen Anerkennung, Wertschätzung und Diversität in der Arbeitswelt aktiv voranzubringen.

Weitere Informationen zur Charta der Vielfalt finden Sie unter: https://www.charta-der-vielfalt.de/

Mathias Gleixner, Beauftragter für Diversity & Inclusion bei Paragon Customer Communications DACH & CEE, ist stolz auf die unterzeichnete Charta der Vielfalt.